John Medeski im Bayerischen Hof Night Club

John Medeski im Bayerischen Hof Night Club

Und gleich noch ein wunderschönes Konzert im Bayerischen Hof Night Club: John Medeski.

Da ich ihn vor allem von den hervorragenden Medeski, Martin & Wood kenne und dort für seine groovenden Hammond-Sounds liebe, war ich zuerst ein bisschen enttäuscht, dass es “nur” ein Klavierkonzert wurde.

Es war aber dennoch sehr lohnenswert, mit 2 Stunden wunderbaren Improvisationen (leider war ich so müde und unkonzentriert, dass ich gegen Ende immer das Gefühl hatte, irgendwie den roten Faden zu verlieren)

Kommentieren
Joey DiFrancesco im Bayerischen Hof Night Club

Joey DiFrancesco im Bayerischen Hof Night Club

Nach ein paar Jahren darf ich mal wieder Joey DeFrancesco an der Hammond-Orgel bewundern, wieder im Bayerischen Hof Night Club, neben dem Ampere eine meiner Lieblings-Konzertlocations in München (das Atomic Café gibt es ja leider nicht mehr 😢).

Die Orgel ist fest mit ihm verwachsen, scheint es, es war wieder eine Freude, ihm zuzuhören. Einzig den kleinen Ausflug zu den Blasinstrumenten hätte er sich meiner Meinung nach sparen können, das fand ich — offen gesagt — recht langweilig.

Kommentieren
Ben Caplan: Konzert im Ampere

Ben Caplan: Konzert im Ampere

Ein wunderschönes Konzert hatte ich im Ampere bei der Muffathalle. Auf Ben Caplan hatte ich mich tatsächlich sehr gefreut, weil ich einfach keine Ahnung hatte, was mich Live erwartete. Ich wurde nicht enttäuscht. Unglaublich, was für eine mächtige Stimme der Mann hat. Ich war allerdings überrascht, denn ich hatte mir den Herrn dem Hören nach sehr viel älter vorgestellt. Sehr hat mich auch gefreut, dass keines meiner persönlichen Lieblingslieder der vorherigen beiden Alben ausgelassen wurde, obwohl es ein neues Album gab (dass zwar nett ist, aber m.

…fertig lesen
Keith Jarrett: Der Künstler erbittet vollkommene Ruhe!!!!!!!!!!!!!

Keith Jarrett: Der Künstler erbittet vollkommene Ruhe!!!!!!!!!!!!!

Gut, dass dann noch ein paarmal erwähnt wurde, dass der Künstler sich vollkommene Ruhe ausbittet! Vielleicht hat man den Text auf der Eintrittskarte oder auf den auf jedem Sitz liegenden Zetteln nicht gelesen. Ich habe dann auch immer brav in den Applaus (der war erlaubt) gehustet. Hat der eigentlich Kinder? Und wie genau muss eine Ruhe beschaffen sein, damit sie “vollkommen” wird? Ich hatte an dem Abend ein bisschen Probleme, ihm zu folgen, zuerst dachte ich, das wäre einfach meine Tagesform.

…fertig lesen
Amsterdam Klezmer Band

Amsterdam Klezmer Band

Die Amsterdam Klezmer Band ist einfach eine sichere Wette auf einen gelungenen Abend voll bunter musikalischer Facetten zwischen Klezmer und Balkan. Und wer dabei ruhig stehen bleiben kann, ist auch nicht normal.

War dieses Mal auch nicht anders. Ich werde sicherlich das nächste Mal auch wieder hier stehen, wenn sie uns in München beehren.

Kommentieren
Elbow

Elbow

Ich liebe sie seit “Asleep at the wheel”. Klar will ich das live sehen. Der Sound war aber leider echt Mist, war schwer zu genießen…

Kommentieren
Wovenhand-Konzert im Ampere

Wovenhand-Konzert im Ampere

Als langjähriger Fan von 16 Horsepower bin ich natürlich direkt dazu übergegangen, ein mindestens ebenso großer Fan von David Eugene Edwards' nächstem Projekt Wovenhand zu sein. Um so gespannter war, ich, ihn einmal Solo zu erleben.

Es war ein schönes, intimes Konzert in angenehmer Atmosphäre. Die Musik war kaum wiederzuerkennen, denn ohne die Begleitung fehlte irgendwie diese drohende, apokalyptische Stimmung, die seine Werke sonst begleitet. So konnte man sich manche Songs ganz neu “erobern”.

Kommentieren
Die Eels

Die Eels

Der Herr E war ja wirklich kaum zu erkennen hinter seiner Gesichtsmatte. Die bekannten Songs waren alle recht ungewohnt neu interpretiert. War zuerst mal überschlagend dann aber angenehm erfrischend :-)

Kommentieren
Herman Düne / Get Well Soon (Weihnachtskonzert)

Herman Düne / Get Well Soon (Weihnachtskonzert)

Wunderschönes Doppelkonzert im Feierwerk: Zuerst Herman Düne, dann Get Well Soon. Ich wäre sicher auch zu jedem der beiden einzeln gegangen, von daher war die Freude groß, als ich das gelesen habe. Einziger Wermutstropfen: Wenn man als “erdnah gebauter Mensch” mit seinem über 2 Meter großen Freund auf ein unbestuhltes Konzert geht, kann man das nicht gemeinsam ansehen, ohne dass irgendwer unglücklich wird: Entweder ich, weil ich hinten nichts sehe, oder alle hinter meinem Freund, wenn wir vorne sind :-).

…fertig lesen

Tobias Henöckl

Software­fuzzi, Dozent, Coach, Papa, Spiel­kind, Nervensäge, Musik­liebhaber, viel­seitig versiff­ter Gut­mensch, vertret­barer Koch, großer Genießer, Gele­gen­heits­bastler mit zwei linken Händen.

In der Regel zwischen allen Stühlen ganz gut aufgehoben…

Mehr…
© 2021 Tobias Henöckl